Noras
Erfahrungsbericht

Mit -1,25 hatte ich keine sonderlich hohen Dioptrien, dennoch war ich täglich auf meine Brille angewiesen. Die kleinen Einschränkungen und Unannehmlichkeiten ärgerten mich immer mehr. Als Erzieherin hatte ich oft Probleme mit dem Wetter. Bei Regen versperrten mir Regentropfen die Sicht. Im Winter mussten sich beschlagene Gläser oft erst regulieren und aufgrund meiner Arbeit mit den Kleinen war meine Brille einfach immer dreckig…
Nach der positiven Erfahrung, die mein Bruder ebenfalls bei Brillenfreiheit gemacht hat, habe ich mich für eine FEMTO – LASIK entschieden. Ich hatte durch die sehr gute und immer freundliche Betreuung zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Bedenken. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich den Eingriff an sich sehr unangenehm und beklemmend fand. Geholfen hat es mir, dass ich von Frau Dr. Stuhldreier sehr beruhigend und informierend durch die OP begleitet wurde. Mit dem Nachlassen der Betäubung kamen natürlich auch Schmerzen mit ins Spiel. Zu meiner Überraschung kann ich aber sagen, dass ich nach ca. 5 Stunden schon wieder schmerzfrei war!
Ich möchte mich beim kompletten Team von Brillenfreiheit bedanken. Ich habe selten eine so organisierte und freundliche Arztpraxis erlebt!

Eignungscheck online Termin vereinbaren